Musik

FREI

(VÖ: 09/2020, F.A.M.E. Recordings)

Sandersdorf (Bayern) – Im turbulentesten Jahr der Musikindustrie leuchtet ein rettendes Licht vom Sternenhimmel: Pam Pam Ida offenbaren am 25. September ihr neues Album FREI.

Die dicken Lettern des Titels in schwarz auf rot machen deutlich, diese Scheibe ist heilige Schrift und Geheimdokument zugleich. Frei wird, wer FREI hört. Kryptische Zeichen bergen alte Weisheiten und die Szenerie des Covers beweist Dir: Pam Pam Ida haben in einer anderen Welt bislang Unvorstellbares gefunden. Als Whistleblower des alternativen Pop weihen sie Dich nur zu gerne ein und nehmen dich mit auf eine ohrenöffnende Abenteuerreise.

Nach Optimist (2017) und Sauber (2019) bereichern Pam Pam Ida die Pop-Szene wieder mit ihrem ausgefallenen Verständnis des Genres. Das bezieht sich nicht nur auf die bairischen Texte – keine Angst: Die Band stellt Übersetzungen zur Verfügung. Hier paart sich ernsthafte, lyrische Tiefe mit verspielten Arrangements zwischen Synthies, Streichquartett und Bongo. Mit Fingerspitzengefühl aus musikalischer Ekstase und intimem Geständnis manövrieren Pam Pam Ida Dich heil durchs Asteroidenfeld. Darüber singt Andreas Eckert so charismatisch wie energetisch vom Altwerden, verpassten Chancen und der Flucht ins Frei sein.

Zwischen Falco und Flöten, Sentimentalität und Sarkasmus: PAM PAM IDA sind wohl mit das Außergewöhnlichste, was Deutschlands Musiklandschaft in letzter Zeit zu bieten hat. Eine avantgardistische Melange mit bayrischen Untertönen.

Sauber

(VÖ: 01/2019, F.A.M.E. Recordings)

Sandersdorf (Bayern)  Aus dem beschaulichen Örtchen Sandersdorf mitten in der bayerischen Pampa kommt nun der zweite große Aufschlag des Überraschungserfolgs Pam Pam Ida. Mit ihrem 2017 erschienenen Erstling Optimist begeisterten sie Radiostationen, Kritiker und Fans. Nun kommt das zweite Werk – keine ganz einfache Aufgabe. Zweite Alben werden schließlich generell in Frage gestellt. Ihre Antwort liefern Pam Pam Ida in 13 Songs und einem kurzen Interlude. Sie machen Pop, der an die avantgardistische Tradition der 80er anknüpft: Unterhaltend, aber mit künstlerischem Auftrag. Treibende Nummern fürs Feeling und das Tanzbein, ausladende Albumtracks zum Reinlegen und Gespanntsein. Das Album erzählt vom Loslassen und Zusammengehören. Zumindest vom Zusammengehören-Wollen. Es besingt krankhaften Konsum, das Hadern mit der Realität und den Tod einer Katze. Wie schon auf Optimist verzuckert Sänger Andreas Eckert dem Zuhörer manch bittere Wahrheit mit süßer Ironie. So gut kann Katharsis schmecken.

Optimist

(VÖ: 07/2017, F.A.M.E. Recordings)

Sandersdorf (Bayern) 
Eine gute Geschichte hat Drive und Esprit:
Die der jungen Sandersdorfer Band beginnt mit einem Song und einem Video, dem Gockl. Wenige Wochen später sind sie Matuschkes Liebling des Jahres. Vor ihren ersten Konzerten im Januar 2017 sind alle Tickets vergriffen. Zu Hause werden ein paar Songs auf Kassetten überspielt und nach den Auftritten verkauft. F.A.M.E. Recordings gefällt das und nimmt die Band unter Vertrag. Jetzt kommt das Album passend zur Geschichte: Optimist.

Altmodisch

(VÖ: 01/2017, Magic Mango Music)

… im Moment nicht mehr erhältlich.